Sonntags-Ragù

schmecken

Fragt man Italiener nach ihrer Henkersmahlzeit, kommt fast sicher: Ragù. Ich kann das verstehen. Es ist einfach eines der besten und zugleich einfachsten Gerichte, die es so gibt. Bei mir: Schön durchwachsenes Rindfleisch und Schweinerippchen mit ein bisschen Wurzelgemüse angebraten, Tomaten und Fleischbrühe dazu und vielleicht vier Stunden bei 80-100 im Ofen vergessen. Fleisch zerzupfen, Soße noch ein bisschen reduzieren. Mit Pasta mischen, Parmesan, Olivenöl und frischen Pfeffer drüber und gut iss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s