Meine ersten Karjalanpiirakka

schmecken

Karjalanpiirakka, karelische Piroggen, sind eines der beliebtesten finnischen Nationalgerichte. Und da ich mich im Lockdown zuletzt ganz gut mit (herzhaftem) Backen beschäftige, war das heute hier mal dran. Und ich finde, wenn auch ein bisschen ungleichmäßig, sind sie fürs erste Mal gut geworden. Die dünnen, herzhaften, mit leicht gesalzenem Milchreis gefüllten Fladen ist man traditionell mit einer Mischung aus hart gekochten Eiern und Dill. Und darauf kann man noch geben, was man will: Krabben, Räucherfisch, Schinken, ein bisschen Rohkost. Und ich finde, sie passen mit ihrer milden, zugleich kernigen und sättigenden Art gut in das aktuelle Mistwetter. Am besten zusammen mit einem großen Glas Milch. Ich habe das ohne Abweichung nach Rezept gemacht, besonders schön beschrieben finde ich dieses hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s