Schwarze Chillibohnen

schmecken

Kennen und lieben gelernt habe ich schwarze Bohnen, Frijoles Negras, auf Kuba. Die beiden Originalrezepte mach ich hier auch einmal. Diese Fassung hier ist meine. Ich habe mit Absicht nicht den Topf ausgewischt, denn ich finde die Farbe des Gerichts cool. Die Bohnen gehen super einfach nur mit Reis oder frittierten Kochbananen, in Tacos und zu gegrilltem Fisch oder Fleisch.

Rezept für vier Personen:

Am Vortrag (!) 250 Gramm getrocknete Schwarze Bohnen waschen und in 2 Liter kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen im Einweichwasser zusammen mit einer getrockneten Chillischote und einem Lorbeerblatt auf mittlerer Hitze ca. zwei Stunden kochen. Dann abgießen, aber das pechschwarze Kochwasser aufheben.

In einem Topf eine große, fein geschnittene Zwiebel und vier fein geschnittene Knoblauchzehen in Öl anschwitzen. 1 EL mildes Paprikapulver, 1EL Tomatenmark und 1 TL Kreuzkümmel dazu geben und kurz mitschwitzen. Dann die Bohnen und ein Vierten vom Kochwasser dazu, außerdem Salz, etwas Zucker und scharfe Asia-Chillisoße je nachdem, wie scharf man es will. Bohnen köcheln lassen, bis alles andickt, dann wieder ein bisschen Flüssigkeit dazu, wieder einköcheln u.s.w. bis die Bohnen weich und cremig sind.

Am Schluss ein Stückchen (oder mehr) Bitterschokolade unterrühren und nochmal mit Salz und Chiliflocken abschmecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s