Schneeplätzchen / Eichaer

sehen

Keine Angst, das wird hier jetzt kein Back-Blog. Aber die Liebste und ich basteln erstmals an ein paar Weihnachtsplätzchen. Und neben den klassischen Vanillekipfeln waren diese hier immer meine absoluten Lieblinge. Von meiner Mutter gebacken und von ihr „Eichaer“ genannt. Eicha ist ein Dorf nahe Meiningen in Thüringen. Mehr ist aber nicht bekannt. Ich habe überhaupt nur zwei Rezepte online gefunden. Und ich finde diese Mischung aus einem leichten Mürbeteig und einer knackigen Baiser-Zuckerschicht nach wie vor unwiderstehlich. Und so will ich dieses tolle Rezept, das sogar ein Back-Depp wie ich auf Anhieb hinkriegt, hier einmal dokumentieren.

Rezept für zwei Bleche:

300 g Butter

500 g Mehl

50 g Zucker

3 Eiweiß

3 Eigelb

375 g Puderzucker

Eier trennen. Butter, Zucker, Eigelb und Mehl zu einem Teig kneten. In zwei Teile teilen und diese auf Backpapier möglichst eckig ausrollen. Dann für eine Stunde kalt stellen.

Eiweiße steif schlagen und den Puderzucker nach und nach einrieseln lassen. Die Masse auf die Teigplatten streichen.

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Mit einem Teigrädchen kleine Rechtecke aus dem schneiden Teig schneiden und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech transferieren (nicht zu nah) und ca. 18 min backen.

Ich habe mir erlaubt, in den Zuckerguss ein bisschen Zitronenabrieb zu geben. Ich denke, da kann man ein bisschen variieren, z.B. mit Gewürzen. Oder auch mit Lebensmittelfarbe, was für mich beim Plätzchen backen echt ok ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s