Bunte Karotten mit Orangen-Hollandaise und Sesam-Kartoffeln

schmecken

Wäre anstatt Spargelzeit einmal im Jahr Karotten-, Kolrabi- oder Blumenkohl-Zeit und wären diese Dinge genau so schwierig anzubauen und verderblich, wie frischer, weißer Spargel, wären die Leute genauso verrückt danach. Und würde eine Kartoffel so viel Geld kosten, wie eine weiße Trüffel, sie wäre das Größte. Will sagen: Ich meine, es lohnt sich, vermeindlich einfachen Dingen die gleiche Sorgfalt und Wirkung zu widmen, wie den Luxusprodukten. So wie hier: Frische, bunte Karotten, im Ofen nur mit etwas Salz, einer Prise Zucker und etwas Weißwein gegart, auf den Punkt gekochte, wunderbare kleine Pellkartoffeln, mit ein bisschen Butter und etwas Sesamöl in Sesam geschwenkt. Und dazu eine Hollandaise, mit etwas Orangenabrieb und Orangensaft. Geht so für sich, wer mag, gibt noch etwas Schinken, ein glasig gebratenes Stück Lachs oder ein Stück rosa Kalbsfilet dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s