Ratatouille und was mir dazu einfällt

schmecken

Ich glaube, ich habe vor ca. 25 Jahren das erste Mal von Ratatouille gehört. Nein, eigentlich gelesen und ich glaube, bei Bocuse. Aus der Erinnerung stand da: „Übersetzt bedeutet Ratatouille „gerührter Fraß“. Erst die Sorgfalt mit der die einzelnen Gemüse geschmort werden, entscheidet, ob nur irgendein Gemüse, oder ein wahrhaft wunderbares Gericht dabei heraus kommt.“

Ich meine, es gibt nicht „das“ (oder die?) Ratatouille. Und ich meine, im Ursprung ist das ein Bauerngericht. Und doch muss es einen Grund geben, aus dem es dieses Gericht zu solch einer Bekanntheit geschafft hat. Ich glaube, es ist das Versprechen von Provence, Sommer, Lavendelfeldern, violettem Licht, Kräuterduft, einfachem Glück.

Da will ich gerne mitmachen. Und so würde ich es anstellen…

Der Witz bei meiner Version ist, die Gemüse sehr fein zu schneiden, getrennt zu garen und erst am Schluss zusammen zu fügen. Das muss nicht, aber gibt für mich das feinste Ergebnis.

Zu gleichen Teilen Aubergine, Zucchini und Paprika (geschält) in feine Würfel schneiden. Getrennt (!) bzw. nacheinander in etwas Olivenöl auf mittlerer Hitze schön weich braten. Bisschen Salz. Aus der Pfanne nehmen.

Ein bisschen feinstens geschnittene Schalotte, Knoblauch und Rosmarin in Olivenöl anschwitzen. Gemüse wieder dazu geben. Und entweder ein bisschen gute, selbst gekochte Tomatensoße, oder ein paar gepellte, gewürfelte Tomaten.

Salt, Pfeffer, vielleicht eine Prise Zucker. Vom Herd ziehen, noch ein bisschen frischen Pfeffer und Olivenöl.

Und weiter? Lammkoteletts fallen mir als erstes ein. Oder ein bisschen auf der Haut gebratener Fisch. Wer es ganz vegetarisch will, brät sich ein Spiegelei dazu. Oder eine Scheibe Ziegenkäse. Und Ratatouille schmeckt auch am nächsten Tag noch, zimmerwarm, auf geröstetem Brot.

Bei mir: Coq Au Vin, Ratatouille, Pommes Maxime.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s