Buccantini al Amatriciana

Allgemein

Im lokalen Edeka hab ich gestern wohl den Ferrari der Pasta gekauft. Buccantini, also dicke Röhren-Spaghetti, aus Gragano. Wusste ich vorher nicht. Sahen einfach mega aus. Und sind geschmacklich wirklich der Wahnsinn, offensichtlich Dank besonders gutem Weizen, Wasser und sorgsamer Herstellung. Dazu: Eine so einfache, wie würzige Soße.

Für die Soße braucht es nur ein bisschen Tomatensoßen-Basis, die ich ganz gerne in größerer Menge koche und einwecke. Dafür einfach zwei ganze Knoblauchzehen in Olivenöl anschwitzen, vier Dosen Tomaten drauf, Salz, Pfeffer, ein bisschen Zucker, zwei Dosen voll Wasser und mindestens eine Stunde lang bei niedriger Hitze köcheln.

Einen tollen italienischen Speck (idealerweise Guanciale, Schweinebacke, sonst Pancetta) in grobe Würfel schneiden und langsam knusprig braten. Ein paar Löffel der Tomatensoße dazu. Buccantini oder Spaghetti al dente kochen, abgießen, mit der Soße mischen und gleich servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s