Phänomenale ganze Sellerieknolle aus dem Ofen

schmecken

IMG_20200322_173332

Das hier ist tatsächlich eines der größten kulinarischen aha-Erlebnisse seit langem: Eine ganze Sellerieknolle, mit Schale für zwei Stunden im Ofen gegart. Und hier, für den Anfang, ganz pur, nur mit Olivenöl und ein bisschen geräuchertem Salz. Wirklich unglaublich: Die Schale, die man auf jeden Fall mitessen kann, rauchig, salzig, fast ein bisschen wie Schinken. Und innen tief würzig, cremig, süßlich, nussig. Wer grundsätzlich was mit Sellerie anfangen kann und, wie ich, auf Gemüsegerichte mit Power steht: Machen!!

Rezept:

Eine ganze, große Sellerieknolle sehr gut unter fließendem Wasser abbürsten. Mit Öl und dann kräftig mit Salz einreiben und bei 180 Grad für zwei Stunden in den (vorgeheizten) Ofen geben. Das war’s schon.

Was mir dazu einfällt:

Pur, so wie hier, nur mit Olivenöl und grobem Salz.

Mit einer Schnittlauchsoße und Kartoffeln.

Mit einer knackig-sauren Vinaigrette, ein bisschen Ruccola und Kochschinken.

Zerstampft mit ein bisschen Butter und Sahne als Püree.

Mit Brühe und Sahne püriert als Suppe.

Mit ein bisschen Parmesan als Ravioli-Füllung.

Erkaltet und dünn aufgeschnitten mit ein bisschen tollem Öl, Parmesan und marinierten Kräutern als Carpaccio.

Mit geräuchertem Mozzarella auf Bruschetta.

2 Gedanken zu “Phänomenale ganze Sellerieknolle aus dem Ofen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s