Feierabend: Kartoffelsalat mit Thunfisch, Paprika, Babyspinat und Zitronen-Kapern-Dressing

schmecken

Ich merke, dass ich, wenn ich tagsüber so viel Stress habe, dass ich zu allem, also auch zum Kochen und Essen zu müde bin, am allerliebsten sowas hier mache. Das schnibbelt sich so dahin, und essen kann man wann und wieviel man mag. Und für die Mittagspause am nächsten Tag ist meist auch schon gesorgt. Das lindert dann auch wieder den Stress.

Zubereitung kinderleicht: Kleine, gute, festkochende Kartoffeln in der Schale kochen und pellen. Parallel Paprikaschoten im Ofen rösten bis sie schwarz sind und die Schale abziehen. Babyspinat waschen und trockenschleudern. Mundgerecht schneiden.

Für das Dressing Dijonsenf, Zitronensaft und -Abrieb, Kapern, Olivenöl und etwas Salz und ein wenig Zucker gut mischen.

Gemüse mit dem Dressing mischen und auf eine Platte geben. Guten Thunfisch aus der Dose dazu. Es lohnt sich, ein bisschen mehr auszugehen, die Unterschiede sind echt groß. Eine gute italienische Supermarkt-Marke scheint mir Rio Mare. Obendrauf noch ein bisschen grobes Salz, Pfeffer und tolles Olivenöl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s