Lissabon: Unglaubliches Orangen-Huhn aus dem Ofen

schmecken

Warum ich im Urlaub so viel koche? Naja, erstmal IST Kochen mit Zeit und Ruhe Urlaub, beginnt schon beim Einkaufen, wann immer es geht auf Märkten, die immer sehr „einheimische“ Orte sind. Und dann ist es auch so, dass ich meine traditionelle Winterreise in den Süden alleine mache, was ich prinzipiell gut kann, aber ich gehe einfach nicht gerne alleine Essen. Alleine Kochen hingegen entspannt mich. Und schließlich kommen manchmal auch Granaten wie dieses Gericht hier heraus, das mir, *schwör*, einfach so eingefallen ist. Mega-zartes Fleisch, ein Wahnsinns-Orangengeschmack und Kraft von Knoblauch und Chilli. Und hinkriegen tut das jeder!

Rezept für drei bis vier Personen:

Am Vortag ein gutes Maishuhn in neun Teile schneiden: die Keulen, jeweils am Gelenk halbiert, die Flügel und die Brust am Knochen, dreimal zerteilt. Wer das nicht machen will, nimmt einfach nur Keulen und schneidet die einmal durch. Hühnerstücke in eine ofenfeste Form geben. Von einer Bio-Orange die Schale mit einem Sparschäler ganz dünn abschälen und zum Huhn geben. Außerdem den Saft von insgesamt drei Orangen, eine grob geschnittene Chillischote, drei angedrückte Knoblauchzehen und ordentlich Salz. Alles gut vermengen und über Nacht im Kühlschrank zugedeckt marinieren lassen.

Am nächsten Tag Form eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und Huhn auf mittlerer Schiene ca. eine Stunde knusprig brutzeln. Wenn sich die Keulen mit einem kleinen Messer leicht einstechen lassen, ist es fertig. Unbedingt die Stücke von Chilli, Knoblauch und Orangenschale mitservieren.

Ich hatte dazu in grobe Stücke geschnittene Kartoffeln, die ich, mit ein bisschen Salz und Olivenöl vermischt, einfach in einer separaten Form im Ofen mitgegart habe. Auch Reis, vielleicht sogar mit ein bisschen Safran, kann ich mir dazu sehr gut vorstellen.

Ein Gedanke zu “Lissabon: Unglaubliches Orangen-Huhn aus dem Ofen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s