Gelber Borschtsch

schmecken

suppe.jpg

Seit mir einmal eine gute Freundin, die viel in Russland ist, gezeigt hat, wie einfach es ist, einen Borschtsch zu kochen und wie gut der tut, besonders, wenn es draußen dunkel und kalt wird, gehört dieses Gericht zu meinen absoluten Lieblingseintöpfen. Ich glaube, DAS Borschtsch Rezept gibt es nicht. Am bekanntesten ist natürlich die Variante mit Roter Beete und Weißkohl. Aber es gibt auch grünen Borschtsch mit Sauerampfer,  Varianten mit Schweinerippchen, Rindfleisch, Speck. Und hier, noch nie gesehen und deshalb irgendwie meine Variante: mit Gelber Beete, die süßer ist und weniger erdig schmeckt als die rote.

Rezept:

Bei Eintöpfen ist das mit den Mengenangaben immer so eine Sache. Es kommt nicht so genau drauf an, nur die Verhältnisse müssen stimmen. Ich denke, die zwei Teile Gelbe Beete und je ein Teil Karotten, Kartoffeln und Weißkohl passen am besten. Jedenfalls, diese Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden.

In einem großen Topf etwas Zwiebel und Knoblauch in Butter anschwitzen, Beete, Karotten, Weißkohl, Kartoffeln und einen EL Tomatenmark dazu, dann gut bedeckt mit kräftiger Rinder- oder Gemüsebrühe auffüllen, salzen, pfeffern und leise ganz weich köcheln lassen.

Sind die Gemüse weich, mit einem Kartoffelstampfer grob und stückig zerdrücken. Ein guter Borschtsch braucht immer eine rauchige Note (normalerweise von Speck oder Kassler), hier durch eine Messerspitze (!) geräuchertes Paprikapulver und ein bisschen Säure, hier durch einen kräftigen Schuss Apfel- oder Weißweinessig.

Dann nochmal ein paar Minuten ziehen lassen und final mit Pfeffer und Salz abschmecken. Außerdem: Saure Sahne mit reichlich fein geschnittenem Dill, Salz und Pfeffer verrühren und beim Servieren einen ordentlichen Schlag oben auf die Suppe geben.

Dazu muss gutes, dunkles Brot und Bier und vielleicht auch ein Schnaps.

Ein Gedanke zu “Gelber Borschtsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s