Spaghetti Vongole

schmecken

Spaghetti Vongole sind in ihrer Schlichtheit, gleichzeitigen Tiefe, Schönheit und Sexieness für mich eines der besten Gerichte der Welt. Aber es geht, wie alle Gerichte mit wenig Zutaten, nur mit super Produkten: guter, rauer Pasta, frischem Knoblauch und Chilli, bestem Olivenöl und megafrischen, nicht zu großen Vongole. Letztere sind mittlerweile ein teurer Spaß, das Kilo kann schon 25 Euro kosten. Daraus kriegt man aber auch Pasta für drei Personen und ich würde das hier eh nur für Leute machen, die ich sehr mag und die sich drüber freuen. Und dann freu ich mich auch.

Rezept für 3-4 Personen

Ein Kilo Vongole aus dem man die offenen und kaputten aussortiert hat in einer großen Schüssel mit viel Wasser so oft gründlich waschen und dabei das Wasser wechseln bis dieses klar bleibt und kein Sand mehr am Boden bleibt. Ich gebe dann nochmal Wasser und ein bisschen Chilli ins Wasser, lasse alles eine halbe Stunde stehen und gieße es dann nochmal ab.

Pastawasser aufstellen und leicht salzen. Wenn es kocht 300 Gramm Spaghetti dazu. In einem Topf oder einer großen Pfanne mit Deckel vier EL Olivenöl leicht erhitzen und vier fein geschnittene Knoblauchzehen und eine fein geschnittene Chillischote dazu geben. Wenn alles ein bisschen glasig ist, Muscheln dazu, mit 100 ml trockenem Weißwein ablöschen und etwas fein geschnittene Petersilie dazu, Deckel drauf und drei Minuten unter gelegentlichem Rütteln kochen bis alle Muscheln ganz auf sind. Die, die geschlossen bleiben aussortieren.

Ist die Pasta fertig, abgießen und mit den Muscheln mischen, frisch gemahlenen Pfeffer und reichlich Olivenöl dazu und gut durchschwenken. Alles vom Herd nehmen und drei Minuten stehen lassen, damit die Nudeln dem Sud ein bisschen aufsaugen können. Dann gleich servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s