Rindfleisch mit Ingwer, Zitronengras, Nüssen und Zuckerschoten

Ich könnte jeden Tag so ein „stir fry“, also ein pfannengerührtes Gericht essen. Ich liebe es so, alles in einer Pfanne zu machen, ich steh auf den Wumms der asiatischen Würzzutaten, die Tatsache, dass die Gerichte trotz ihrer relativen Leichtigkeit wirklich Power haben und ihren unglaublichen Variantenreichtum. Und ich glaube, es sind tolle Gerichte für Leute, die gerne Fleisch mögen, aber weniger davon essen wollen. Denn in dieser Form reichen locker 100 Gramm pro Person und es fehlt einem nix.

Rezept für 3 bis 4 Portionen

Ca. 300 g Rindfleisch (Filet, Lende oder Hüfte) in feine Streifen schneiden, etwas salzen und in einem EL Speisestärke wenden. Reichlichst Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Zwei Stängel Zitronengras in große Stücke teilen. Zwei Knoblauchzehen und eine Chillischote fein schneiden.

Wok oder Wokpfanne ohne Öl ordentlich heiß werden lassen. Ca. 4 EL neutrales Öl in die Pfanne geben, Fleisch dazu und unter ständigem Rühren eine Minute lang braten. Dann die Würzzutaten und zwei Hand voll Zuckerschoten dazu und eine weitere Minute pfannenrühren. Dann eine Hand voll Cashewkerne oder Erdnüsse dazu und noch einen Moment mitlaufen lassen. Jetzt kräftig Sojasoße, einen Schuss Sesamöl und ein bisschen Zucker dazu. Nochmal durcgschwenken und fertig.

Dazu muss Reis. Und am besten ein kaltes Bier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s