Große Muschelnudeln mit Ricotta-Basilikum Füllung

IMG_20190512_165108_932

Wie die Konsistenz und Textur ein von den Zutaten her immer komplett identisches Produkt total verändern kann, sieht man wohl an kaum einem Beispiel so deutlich, wie an italienischer Pasta. Laut Wikipedia sollen es mindestens 350 sein. Und für die Italiener gibt es ganz bestimmte Paarungen aus Pasta und Sugo, die passen. Oder eben nicht. Wie neu und anders die absolut klassische Kombination Pasta – Tomatensoße – Ricotta schmeckt, wenn man sie in große Muschelnudeln füllt, ist wirklich erstaunlich. Ein absolut kinderleichtes Rezept, von dem man nicht genug kriegen kann.

Große Muschelnudeln in gut gesalzenem Wasser sehr al dente kochen, abgießen und ein bisschen auskühlen lassen aber nicht abschrecken.

Tomatensoße kochen: In Olivenöl fein geschnittenen Knoblauch anschwitzen. Zwei Hand voll frische, geviertelte Strauchtomaten dazu. Prise Zucker, etwas Salz. Fünf Minuten schmoren. Dann einen kräftigen Schuss gutes Tomatenpüree und einen Schuss Wasser. 20-30 min. bei niedriger Hitze einkochen. Pfeffer, Salz.

Frischen Ricotta mit reichlich fein geschnittenem Basilikum, Salz, Pfeffer und etwas Parmesan vermischen und in die Muschelnudeln füllen. Tomatensoßen auf den Boden einer feuerfesten Form geben, Nudeln darauf setzen und obendrauf ein bisschen Olivenöl. Form in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) geben und 20 min. backen. Am Schluss ggf. nochmal kurz mit Grill nachbräunen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s