Pulpo, Bamberger Hörnchen, Zitronenmajonäse

IMG_20190304_204915_132

Ich habe schon eine Menge Rezepte mit Oktopus ausprobiert, denn ich steh ja total drauf. Aber so, ganz ganz gaaaaaaanz schlicht und einfach, ist er mir am allerliebsten.

Rezept für 3-4 Personen

Man braucht einen großen Oktopus von ca. 1,5 kg. Die Kleinen taugen zum länger Kochen nichts. Ich habe gestern festgestellt, dass die „frischen“ Exemplare selbst im allerbesten Fischgeschäft Münchens auch nur aufgetaut sind. Deshalb kann man auch gleich gefrorene nehmen, das ist bei einem so festen Produkt überhaupt kein Problem. Jedenfalls, Oktopus ggf. auftauen, das kleine, feste Kauwerkzeug in der Mitte der Tentakel entfernen und die Augen heraus schneiden (sorry!) und das Tierchen schließlich in reichlich gut gesalzenem Wasser, in dem auch ein paar getrocknete Chillischoten schwimmen dürfen, auf mittlerer Hitze weich kochen. Das dauert mindestens eine Stunde, manchmal auch deutlich länger. Lässt sich mit einem Messerchen leicht in das Fleisch stechen, ist der Oktopus gut.

Parallel kleine Kartoffeln kochen. Ich habe jetzt wieder festgestellt, wie gut Bamberger Hörnchen schmecken. Bald gibt es die auch wieder aus neuer Ernte. Dann muss man sie auch nicht schälen. Meine hier habe ich gepellt. Vor dem Braten sollte man sie eine halbe Stunde stehen lassen, dann fallen sie nicht auseinander.

Für die Majo ein sehr frisches Ei, den Abrieb und Saft einer Zitrone, 200 ml neutrales Öl, einen TL Senf, Salz und eine Prise Zucker in einen Mixbecher geben, den Pürierstab rein, dann erst einschalten und hochziehen.

Schließlich: Oktopuss grob zerteilen, Kartoffeln halbieren und in einer Pfanne mit Olivenöl, zwei angedrückten Knoblauchzehen und einem Rosmarinzweig langsam ganz knusprig braten, dabei salzen und pfeffern.

Am besten passt dazu ein kaltes Bier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s