Gaststätte Großmarkthalle: Münchens Wirtschaftsgeheimnis

cofcofcofcof

Noch eine Woche, dann beginnt in München wieder das Oktoberfest. Viele lieben es, viele hassen es, manche machen es halt mit, weil man es nun mal eben macht. Ich gehöre eindeutig zur ersten Gruppe und freu mich drauf. Doch darum soll es hier nicht gehen. Während die halbe Stadt im Wahnsinn versinkt, wird in der Gaststätte Großmarkthalle, die nur zehn Minuten Gehzeit von der Wiesn entfernt liegt, alles sein, wie immer. Und das, ganz nach Wowereit, ist auch gut so. Denn die Wirtschaft auf dem Gelände des Münchner Lebensmittelgroßmarkts ist für mich ganz sicher die „echteste“ baytrische Wirtschaft in der ganzen Stadt und doch kennen sie selbst viele gebürtige Münchner oder Leute, die hier jahrzehntelang leben, nicht. Und das hat auch seine Gründe…

Der vielleicht wichtigste: Wenn normale Münchner in die Wirtschaft gehen hat die Gaststätte Großmarkthalle geschlossen. Denn ein großer Teil der Besucher besteht aus Menschen, die auf dem Großmarkt arbeiten, dort sehr, sehr früh am Tage anfangen und gegen 11 Uhr vormittags oft schon Feierabend haben. Da sitzen sie dann, für die meisten Leute kurz nach dem Frühstück, bei Weißbier, dampfendem Schweinsbraten und Knödeln, und hauen rein. Normalsterbliche haben aber auch eine Chance, denn bis 17 Uhr ist an Wochentagen und bis 13 Uhr auch samstags geöffnet und der Weg für ein (eventuell spätes) Mittagessen in die sonst nicht sehr belebte Gegend lohnt sich unbedingt.

Man sitzt in holgetäfelten Räumen, entweder im Stüberl, gleich am Eingang, oder in einer langgezogenen, schmalen Halle, die dann in den Hauptraum, ein schönes Säulengewölbe, mündet. Und man sitzt mehrheitlich zwischen alten Münchnern, die den Laden kennen, und fröhlich ermüdenden Händlern und Helfern aus der Großmarkthalle. Die ausschließlich weiblichen Bedienungen, um die 50 und im Dirndl, verkörpern eine handfeste, bayrische Herzlichkeit, die vielerorts mal besser, mal schlechter imitiert wird. Hier ist sie echt und tut gut. Und ganz besonders: Die Gaststätte hat eine eigene Metzgerei, die alle Fleisch- und Wurstwaren selbst herstellt. Und natürlich auch Münchner Klassiker wie Leberkäse oder Weisswurst. Für Letztere nehmen ja einige Läden in Anspruch, die beste zu machen. Ich lege mich für den Moment fest: Die hier sind die besten, da total frisch und ganz und gar vom Kalb, was geschmacklich echt den Unterschied macht. Was gibt’s noch: Ein wirklich gutes „Saures Lüngerl“, ein Ragout aus Lunge und Herz mit Semmelknödel, die „Briesmilzwurst“, eine große Wurstscheibe mit einem Stück Kalbsbries in der Mitte, wahlweisse gebacken oder in der Brühe, natürlich Braten, vor allem Schweinsbraten, manchmal Böfflamott, herrliche gefüllte Kalbsbrust, natürlich, auch jenseits der Weisswurst, hervorragende, hausgemachte Würste. Und dazu ein paar wechselnde Tagesgerichte. Als Vegetarier hat man wenig Spaß, aber man kriegt auch immer etwas, muss also nicht vor der Tür warten.

Ich meine: Bayrische Wirtschaften gibt es in München eine Menge. Viele sind gut, vor allem außerhalb des innersten Altstadtbereiches, und auch da kann man durchaus Glück haben. Aber fast keine ist so nett und ungekünstelt-bayrisch, wie die hier. Und so lohnt sich der Besuch gerade für nicht-Münchner, die wirklich echte bayrische Küche in ebensolchem Ambiente probieren wollen. Und für Münchner, die die Wirtschaft bislang noch nicht kannten, halte ich sie eigentlich für Pflicht.

Adresse:
Kochelseestraße 13, 81371 München

Öffnungszeiten:

Sonntag Geschlossen
Montag 07:00–16:00
Dienstag 07:00–16:00
Mittwoch 07:00–16:00
Donnerstag 07:00–16:00
Freitag 07:00–16:00
Samstag 07:00–13:00
Kontakt:
089 764531 / keine Website

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s