Acht Tentakel für ein Hallelujah

IMG_9141.JPG

Meine, nicht gerade wenigen, Texte zum Thema „Oktopus“ (Fun Fact: Plural: „Oktopoden“) gehören zu den mit Abstand unbeliebtesten Texten auf dieser Seite. Kurz nach dem Kalbshirn. Mir ist das Wurscht. Nicht, weil mir das Thema egal wäre, sondern, weil ich mich eben nur ganz nach Lust und Laune mit dem Thema Küche beschäftige. Wäre ich professioneller Küchen-Schreiber, würde ich gerade lustlos den x-ten Aufguss von „Schnitzelvariationen“ oder „Das Beste aus Hack“ oder „Auflauf-Variationen“ für „Meine Familie & Ich“ in die Tasten hacken. Muss ich aber nicht. Deshalb: Mehr zum Oktopus.

Man kann die Viecher wirklich behandeln, wie Schweinebauch: Robust, richtig gekocht einfach nicht zäh zu kriegen. Und charakterstark, selbst mit kräftigsten Gewürzen und Zubereitungsarten. Hier also noch eine Variante vom Oktopus-Gröstl, meiner, bei weitem favorisierten Art, die Dinger zuzubereiten:

Für vier Personen einen mittelgroßen Oktopus (ca. 1,5 kg) bei mittlerer Hitze in Salzwasser langsam weich köcheln. Dauert ca. 1 – 1 ½ Stunden. Dann aus dem Wasser nehmen, abschrecken, den Schnabel (in der Mitte der Arme) entfernen und das Tierchen in mundgerechte Stücke teilen. Diese in reichlich Olivenöl zusammen mit ein paar vorgekochten, in Scheiben geschnittenen Kartoffeln, einem Bund in Stücke geschnittenen, grünen Spargel, ein paar Rosmarinzweigen, ein bisschen Knoblauch und etwas (am besten geräuchertem) Paprikapulver (erst gegen Ende dazu geben) und einer ordentlichen Prise Salz und Zucker zusammen mit gut Farbe rösten. Am liebsten mag ich das zimmerwarm, also nach dem Braten nochmal ca. 15 min. in Ruhe gelassen. Ein Glas Rotwein macht dazu nochmal mehr Laune. Versprochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s