Geschmorte Hühnerherzen mit Speck und Süßwein

IMG_8658.JPG

Hühnerherzen hatte ich ewig nicht mehr. Ich erinnere mich aber an ihren schönen Geschmack und die Konsistenz mit Biss und einer gewissen Mürbheit zugleich – nämlich aus der Nudelsuppe meiner Tante, einer hervorragenden Köchin. Und das ist bestimmt 25 Jahre her. Das hier war mein erster eigener Versuch und ich liebe das Produkt schon jetzt: Bei einem Kilopreis von drei Euro zugleich ein geschmack- und charaktervolles Produkt, das auszuprobieren sich unbedingt lohnt. Und ich hab auch gleich noch eine Idee: Mein türkischer Gemüsehändler sagte mir, dass er sie kross gebraten mit Petersilie, Zitronensaft und Knoblauch und dem typischen türkischen Rundkornreis mit den kleinen, angebratenen Nudeln drin isst. Und das klingt jetzt schon so verlockend, dass ich das unbedingt ausprobieren will.

Rezept für vier bis sechs Personen

Ein Kilo Hühnerherzen salzen und in Mehl wälzen. Ein ordentliches Stück Butter und einen Schuss Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, ein Stück gewürfelten Speck dazu und schließlich die Hühnerherzen und alles gut anbraten. Mittendrin eine große, fein gewürfelte Zwiebel dazu und ohne viel Farbe mitschmoren. Dann mit einem kräftigem Schuss Süßwein ablöschen (ich hatte Vin Santo, es geht aber auch süßer Sherry, Calvados, Cidre oder auch ein bisschen Apfelsaft). Den Wein einkochen lassen und schließlich einen ordentlichen Schuss Brühe (am besten Hühnerbrühe, oder Gemüse, zur Not auch instant) dazu und alles auf niedriger Hitze eine Stunde lang schmoren lassen. Er es weicher mag, auch 1 1/2. Dann einen Becher Sahne dazu, nochmal aufkochen, kräftig pfeffern und ggf. noch ein bisschen nachsalzen.

Dazu geht gut Reis, Kartoffelpüree, ich könnte mir auch einen Semmelknödel vorstellen. Jedenfalls: Irgendwas von den dreien wäre gut, da ein Gericht mit viel Soße, das Baguette war hier nur Behelf, manchmal braucht man einfach einen Gescheiten „Soßenträger“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s