Gefüllte Artischockenböden mit Kichererbsencreme

IMG_8372

Nach viel Fleisch in der letzten Woche hatte ich dieses Wochenende wirklich Bock auf Gemüse. Ich brauch es einfach und es gibt natürlich eine Menge Gemüsegerichte die in sich rund und wirklich wunderbar sind und bei denen ich gar nicht wüsste, wo man da noch Fleisch unterbringen könnte. Naja, Speckwürfel drüber gehen vermutlich immer.. 😉 Aber ich meine auch: Solche Gerichte brauchen oft ein bisschen mehr Mühe, als z.B. ein Steak zu braten. Artischocken putzen ist echt ein bisschen mühsam. Und günstig sind die Dinger hier leider auch nicht. Aber ich finde, das Ergebnis lohnt sich – ein absolut zartes, nussiges Gemüse mit lockerer, würziger Füllung und einem so runden, wie sättigenden Kichererbsenpüree. Gemüse zum Verlieben halt. Wer keine Artischocken kriegt oder nicht so viel Fummelei haben will: ich glaube, mit großen Champignonköpfen geht das auch toll. Die müssen natürlich nicht blanchiert werden, sondern können direkt mit der Füllung in den Ofen.

Rezept für 2 Personen

Sechs bis acht große Artischocken putzen: Zuerst den Stil ausbrechen, dann die äußeren Blätter entfernen, dann die oberen drei Viertel der Artischocke mit einem scharfen Messer abschneiden. Dann mit einem kleinen Messer alles dunkelgrüne auf der Unterseite dünn wegschneiden, dann mit einem scharfkantigen Teelöffel das Heu in der Mitte der Blüte entfernen und schließlich auch auf der Oberseite alle  dunkelgrünen Ränder wegschneiden. Üben. Auf Youtube gibt es massig Videos mit Anleitungen… Die fertigen Artischockenböden in Zitronenwasser lagern. Wer keine braunen, eventuell auch leicht juckenden Finger haben will, nimmt Einweghandschuhe. Ich habe für sechs Stück keine gebraucht. Die Artischockenböden dann ca. 5 min. in kochendem Salzwasser blanchieren und abschrecken.

Für die Füllung zwei Tomaten halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Dazu die selbe Menge fein geschnittener Blattpetersilie inkl. der Stängel, eine fein geriebene, möglichst frische Knoblauchzehe, je zwei EL Semmelbrösel und geriebenen Parmesan, ein bisschen Salz, Pfeffer und einen kräftigen Schuss Olivenöl. Alles gut vermischen, mit einem Esslöffel in die Artischocken füllen und ein bisschen festdrücken. In eine ofenfeste Form geben, auf jede Artischocke noch ein bisschen mehr Semmelbrösel und Olivenöl. Und dann bei 200 Grad Oberhitze / Grill im Ofen überbacken bis sie goldbraun sind.

Für die Kicherebsencreme eine Dose Kichererbsen abgießen und zusammen mit einer Knoblauchzehe, dem Saft und dem Abrieb 1/2 Zitrone, Salz und ein paar Chilliflocken in einen Mixbecher geben und fein pürieren. Dann 2-3 EL Joghurt, am besten 10-prozentigen, und ordentlich gutes Olivenöl dazu geben und verrühren.

Die Artischockenböden auf die Creme geben und mit ein bisschen Salat garnieren. Am Schluss noch ein bisschen Olivenöl drüber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s