Plädoyer für den Oktopus #2: Oktopus Bolognese

IMG_8284

Hier kommt noch das angedrohte zweite Oktopusrezept – funktioniert wirklich gut, wenn auch, so meine ich, nicht unbedingt, um es Oktopus-Skeptikern unterzujubeln. Ich denke, dafür ist das Gröstl besser, da in Geschmack und Konsistenz purer und zugleich geschmacklich auch mit Oktopus-freien, vertrauten Komponenten, wie den Kartoffeln. Aber machen kann man das hier absolut. Natürlich auch eine nette Variante für Fisch-essende Veggies, die mal wieder ein bisschen Bolo-Feel haben wollen.

Rezept für vier Personen

Eine Oktopus von ca. 1 kg in Salzwasser mit ein bisschen Lorbeer und Chilli weichkochen. Ca. 1 Stunde, vielleicht auch kürzer. (vorher Schnabel und Augen entfernen, aber das kennen wir ja schon, gell?). Dann etwas auskühlen lassen und erst in Stücke teilen, dann in Scheibchen und die fein hacken.

Das Oktopus-Hack zusammen mit einer gewürfelten Zwiebel, zwei geschnittenen Knoblauchzehen und einer fein geschnittenen Chilli in Olivenöl anbraten und ca. mit 300 ml. Passata ablöschen. Und vielleicht nochmal 200 ml Wasser. Salz, Pfeffer. Dann alles ca. 45 min. köcheln lassen. Kurz vor Schluss eine Hand voll Basilikum oder gehackte frische Petersilie unterziehen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Menge reicht sicher für ein Päckchen Spaghetti – die in gut gesalzenem Wasser al dente kochen und dann in der Pfanne gut mit der Soße vermischen, eine Hand voll Parmesan und einen ordentlichen Schuss gutes Olivenöl dazu geben, nochmal schwenken, dann auf die Teller geben und noch ein bisschen mehr Parmesan und vielleicht ein bisschen Petersilie drüber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s