Chili sin carne

IMG_7710.png

Braune Wochen bei Musikgeschmack? Passt ja, könnte man sarkastischerweise anmerken. Das war heute auch gar nicht für den Blog gedacht, mehr wie: ich will nicht einkaufen und schau, was noch zu Hause ist. Dann war es aber doch SO gut, dass ich es hier aufnehmen will. Demnächst wird es dann auch wieder bunter.

Das hier ist kein authentisches Rezept. Chili con carne, wie wir es kennen, mit roten Bohnen und Hackfleisch ist auch kein authentisches Rezept. Und es kommt auch nicht aus Mexiko, sondern aus Texas und ist eigentlich ein Rindfleischeintopf. Aber in der texanischen Küche gibt es auch Chili, auch mit Bohnen. Und es gibt ähnliche Sachen in der Karibik, in den amerikanischen Südstaaten und sowieso in Afrika. Will sagen: DAS echte Chili gibt es sowieso nicht. Und das hier ist eben meins und ich mag es im Grunde mehr, als die Fleisch-Variante.

Rezept

Eine rote und gelbe Paprikaschote, zwei große Zwiebeln und drei Stangen Sellerie putzen und ca. 1 cm groß würfeln. In einer großen Pfanne mit nicht zu wenig Öl auf mittelhoher Hitze langsam, aber ausdauern hellbraun anschmoren. Das ist wirklich wichtig für den Geschmack und kann locker 15 min. dauern. Dabei ein bisschen salzen. Dann dazu zwei Dosen Mais, ohne das Wasser – und alles nochmal 10 min. weiterschmoren. Dann zwei Dosen rote Bohnen, eine Dose Tomaten und eine Dose Wasser dazu.

Würzen: 1 EL süßer Paprika, 1 EL Chilliflocken oder scharfer Paprika, 1 EL Kreuzkümmel, 1 TL Zimt, 1 TL Zucker, 2 TL Salz, die fein geschnittenen Stile eines Bundes frischem Koriander und 4 fein geschnittene Knoblauchzehen dazu. Dann alles bei offenem Deckel min. 45 min. auf mittlerer Hitze köcheln, reduzieren und eindicken lassen. Immer mal umrühren. Sollte es zu dick werden, ein bisschen Wasser dazu und ein bisschen runterschalten.

Dann einen Mixbecher voll Eintopf abnehmen und diesen mit einem Mixstab fein pürieren und wieder zum Rest geben.  Den Bund Korianderblätter hacken und die Hälfte zum Chilli geben. Mit Chilliflocken und Salz abschmecken und ruhig nochmal 10 min. einköcheln lassen. Dann einen großen Klecks Creme Fraiche oder saure Sahne in die Mitte, ein bisschen verrühren und mit dem Rest der Korianderblätter bestreuen. Ganz Scharfe können auch noch eine in feine Ringe geschnittene Chillischote drüber streuen,

Das Gericht geht gut, so wie es ist. Toll dazu sind natürlich Nacho-Chips und Guacamole. Und / oder etwas Reis. Man kann das Chili aber auch über eine Ofenkartoffel geben, mit ein bisschen Sour Cream und Cheddar. Oder man gibt es in Tacos. Oder auch als Beilage zu gegrilltem oder geschmortem Fleisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s