Toskana #8 – Platthuhn mit Rosmarin

 

IMG_7538.JPG

Es könnte sein, dass das das Gericht mit den wenigsten Zutaten ist, das es hier je gab. Aber es war so gut, dass ich es dennoch posten mag.

Rezept:

Backofen auf maximale Hitze vorheizen.

Aus einem wirklich schönen Hähnchen mit einer Geflügelschere das Rückgrad ausschneiden. Dann mit beiden Händen das Hähnchen flach auf ein Brett drücken. Ggf. in zwei Hälften schneiden (gab es hier schon fix und fertig)

Vorteile: Die Haut gar auch im Ofen wirklich gleichmäßig und alle Gewürze können wurnderbar durchziehen.

Auf einem Backblech ein paar Rosmarinzweige verteilen. Das Huhn von beiden Seiten mit Olivenöl einreiben und wirklich ordentlich salzen. Mit der Hautseite nach oben auf die Rosmarinzweige betten. Den nun knallheißen Ofen auf 180 Grad runterschalten. Hühnchen auf die mittlere Schiene und 40 min. da lassen. Ggf. kurz vor Schluss nochmal mit Bratfett beschöpfen und auf maximale Oberhitze / Grill stellen und ein bisschen nachbräunen. Fertig.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s