Warmes Zucchini-Ziegenkäse-Törtchen mit Ruccola und Kirschtomaten

IMG_7126

Sommer! Zeit für ehr leichte Sachen ohne große, Beilagen oder Soßen. Und für essen, dass ehr lauwarm oder kalt lecker ist. Und nicht viel Arbeit macht. Genau wie das hier. Und als fleischliche Variante (hehe) gibt’s noch eine schnelle Tagilata di Manzo dazu.

Rezept

Eine möglichst gerade, feste Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden. Geht gut mit dem Messer, wer einen Hobel für sowas hat, prima. Aber nicht zu dünn, so 3 mm sollten es schon sein. Diese in einer Pfanne mit ein bisschen Olivenöl und Knoblauch langsam ein bisschen braten. Nicht zu fest, nicht mit Farbe, nur so, dass sie gerade weich / biegsam werden. Ein bisschen salzen und aus der Pfanne nehmen.

Für die Füllung ein bisschen Ziegenkäse mit den fein gehackten Stielen eines Bundes Ruccola (oder weichen Kräutern nach Laune) und ein paar getrockneten, kurz mit heißen Wasser überbrühten und gehackten Tomaten vermischen. Bisschen Pfeffer, vielleicht ein bisschen Honig. Salz ist genug in Käse und Tomaten.

Einen Servierring auf ein Blech oder in eine Auflaufform stellen und  innen mit zwei überlappenden Lagen Zucchini auslegen. Dann auf dem Boden noch eine Scheibe so hinfummeln, dass sie diesen halbwegs bedeckt, muss nicht so genau sein. Dann mit der Käsemasse gut fest füllen. Und obendrauf noch zwei überlappende Scheiben über Kreuz als Deckel. Wenn man mag, kann man für Boden und Deckel auch ein paar Runde Zucchinischeiben nehmen. Wäre wahrscheinlich besser, aber ich hatte keine mehr. Obendrauf: Ein EL Semmelbrösel und ordentlich Olivenöl.

Das Ganze dann für 10 min. in den auf 150 Grad vorgeheizten Ofen. Dann Blech auf die zweithöchste Einschubleiste, Grill auf volle Kanne und 2-3 min. gratinieren. Aufpassen und dabei bleiben – verbrennt leicht. Dann aus dem Ofen nehmen und 10 min. stehen lassen.

Dann schließlich mit dem Ring auf einen Teller bugsieren, den Ring abziehen und zusammen mit Ruccolasalat, geschmorten Kirschtomaten (einfach in der Pfanne mit ein bisschen Olivenöl, Zucker und Salz anbraten, mit ein bisschen weißem Balsamico ablöschen), Parmesanspänen und gerösteten Pinienkernen servieren.

IMG_7131.JPG

Noch schneller geht das hier: Tagliata di Manzo. Ein ehr dünnes Stück Rindersteak salzen (ich finde, Hüfte passt super) pro Seite 2-3 Minuten Braten, Pfeffern und 10 min. ruhen lassen. Dann schräg in dünne Streifen schneiden und auch auf Ruccola mit Kirschtomaten, Pinienkernen, Parmesanspänen und gutem Olivenöl und Balsamico anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s