Rotes Garnelen-Curry mit grünen Bohnen und Paprika

schmecken

IMG_6889

Langsam hab ich den Dreh raus. Eines der besten, weil rundesten Currys, die ich bisher gemacht habe. Vor allem hab ich verstanden: Es geht um die Harmonie der Zutaten: Also, zum Einen: nicht sechs Gemüse, sondern lieber zwei, drei, die in sich passen und auch gut mit der Protein-Zutat (also hier den Garnelen) harmonieren. Und es geht um die Balance aus Schärfe, Süße und Salzigkeit in der Soße. Dafür reichen: Eine gute Currypaste,  (Palm)Zucker, Fischsoße und Kokosmilch.

Keine Angst vor der Hollandaise

schmecken

IMG_6848IMG_6852

Aus gegebenem Anlass (Spargelzeit) möchte ich hier nochmal ausdrücklich zur Eigenherstellung von Sauce Hollandaise animieren. Klar, man muss ein bisschen wissen, wie’s geht. Aber ich verstehe nicht, dass die Leute, stellenweise sogar in der Gastronomie regelrecht Angst haben, das mal zu probieren. Denn das Ergebnis ist himmlisch und wer es einmal gemacht hat, dem kommt für den Rest des Lebens kein Fertigprodukt mehr ins Haus. Und das Ganze klappt auch ohne Wasserbad und tausend Hände. Nur mit der Ruhe.

Frühlingsfest

fühlen

20170503_191947.jpg

Vor meiner München Zeit hätte mich wohl kein Mensch auf die Wiesn geriegt. Nicht, dass ich keine Volksfeste mag, im Gegenteil. Aber Massenveranstaltungen treiben mich eigentlich in die Flucht. Als ich dann her zog und ein paar Mal (ohne Reservierung) da war, merkte ich: es ist alles noch viel schlimmer. Doch es muss irgendeinen Abend gegeben haben, da wurde ich unwiederbringlich angefixt. Seitdem kann ich es kaum erwarten, bis die Luft (ich wohne ca. 5 min. Fußweg von der Wiesn weg) wieder flirrt im Duft von Hendl und Süßigkeiten und man an starken Tagen sogar direkt vor unserer Haustür die Leute hört, wie in einem Hummelnest.

Nun ist es so: Es gib in München, Ende April bis Anfang Mai, an selber Stelle und sogar z.T. mit Originalausstattung das Frühlingsfest. Ich wollte es eigentlich meiden, denn im Prinzip kenn ich mich aus. Heute aber, naja, kurz mal hinschauen. Und was soll ich sagen: wenn jemand schon mal die Fantasie hatte, der einzige Überlebende eines Atomkriegs in  einer sonst menschenleeren Stadt zu sein: Für den dürfte es was sein. Und für alle, die sich gerade in der Pubertät befinden, auch.