Frittierte Kochbananen

img_5986

Ich hab die Dinger immer wieder auf Kuba gekriegt. Und ich finde: mindestens so gut, wie gute Pommes oder Bratkartoffeln. Richtig knusprig, kartoffelig und ganz leicht fruchtig. Eine super Beilage, eigentlich zu Allem, zu dem man auch gebratene oder frittierte Kartoffeln essen würde, traditionell zu schwarzen Bohnen, Schweinefleisch und Reis. Oder, zum Beispiel mit einem kleinen Dip aus Sauerrahm, Limette und ein bisschen Salz und Kreuzkümmel ein super Snack. Oder pur zusammen mit einem Cocktail oder Longdrink. Tolles Zeug.

Die Kochbananen gibt’s oft im Asialaden oder auch in großen türkischen Gemüsegeschäften. Sie sind größer und kantiger als die „normalen“ Bananen. Und ganz wichtig: Für diese Zubereitung werden sie unreif, also grün und hart verarbeitet. Wenn sie gelb und reif sind, sind sie immer noch lecker und können, z.B. als Beilage zu Steaks, gebraten werden, sind dann aber süßer, weich und nicht mehr knusprig zu kriegen. Ansonsten ist das alles kinderleicht und lohnt sich ECHT.

Rezept

Einen breiten Topf zu 1/3 mit neutralem Öl (Raps, Sonnenblume) füllen und auf dem Herd erhitzen. Wenn man ein Holzstäbchen reinhält und an diesem Blässchen aufsteigen, ist es heiß genug. Die Bananen in mit Schale in ca. 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und die Scheiben von der Schale befreien (im Ganzen geht das nicht). Die Scheiben nach und nach hellbraun frittieren. Nicht zu heiß, nicht zu braun. Nicht zu viele auf einmal.

Bananen aus dem Fett nehmen, auf ein Küchenpapier geben und mit einer Gabel plattdrücken, so dass ein bisschen vom Inhalt nach außen quillt und die Scheiben hinterher halb so dick sind. Mit Gefühl. Nicht zerdrücken. Auf Kuba steckt man die in große Briefumschläge und quetscht sie mit der Hand. Was in der Planwirtschaft regelmäßig zu einer Knappheit an Papierumschlägen führt.

Die angedrückten Scheiben ein zweites Mal frittieren – diesmal hellbraun und knusprig. Nochmal kurz abtropfen, ordentlich salzen und unbedingt noch warm und gleich verzehren. Wenn sie kalt werden, werden sie auch pappig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s