Entenbrust mit Kürbisrisotto

img_5831

Ein schönes Herbst- und Wintergericht. Mit einer vegetarischen Variante.

Rezept

Für das Risotto einen kleinen Hokaidokürbis entkernen und mit Schale in 1 cm große Würfel schneiden. In einem großen Topf in eine fein geschnittene Zwiebel in reichlich Olivenöl andünsten, eine ordentliche Hand voll Risotoreis dazu und mitschwitzen lassen. Mit einem kräftigen Schuss trockenem Weißwein ablöschen und auf mittelhoher Hitze einkochen lassen. Dann mit ein paar Kellen heißer Gemüse- oder Hühnerbrühe ablöschen, die Kürbiswürfel dazu geben und nochmal aufkochen lassen, dann auf mittlere Hitze herunterschalten und unter regelmäßigem Rühren immer wieder kellenweise Brühe dazu geben bis der Reis gar, aber jedes Korn noch al dente zu spüren ist. Topf vom Herd nehmen mit mit Power eine Hand voll geriebenen Parmesan, ein ordentliches Stück Butter und einen kräftigen Schwung frisch gemalenen Pfeffer unterrühren. Ggf. mit ein bisschen Salz abschmecken.

Parallel zum Risotto die Entenbrust braten. Eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Von eventuellen Sehnen befreien. Auf der Hautseite karoförmig einschneiden – nur die Haut, nicht ins Fleisch. Haut gut salzen und Entenbrust mit der Hautseite nach unten in die kalte Pfanne legen und diese auf mittelhohe Hitze schalten und langsam das Fett aus der Haut ausbraten, bis diese braun und knusprig ist. Dann die Fleischseite salzen, Fleisch umdrehen und auf der Fleischseite, jetzt bei mittlerer Hitze ca. 5 min. langsam braten. Zum Schluss einen EL Honig, ein paar Chilliflocken und ein bisschen gutes Currypulver in den Pfannne geben und die Entenbrust damit 1-2 min. glasieren. Auf einem Teller in den auf 80 Grad vorgeheizten Ofen geben und ca. 20 min. durchziehen lassen. Am Schluss Grill / Oberhitze für 5 min. volle Kanne, um die Haut nochmal knusprig zu kriegen. Dann Entenbrust außerhalb des Ofens unbedingt nochmal zehn min. ruhen lassen, bevor man sie anschneidet.

Parallel ein paar getrocknete Tomaten ein paar Minuten in heißem Wsser einweichen. Abgießen, ausdrücken und in Streifen schneiden. In einem Töpfchen ein paar Kürbiskerne ohne Fett anrösen, dann etwas Olivenöl und die Tomaten dazu und diese noch einen Moment mit anwärmen.

Alles zusammen anrichten und ein bisschen Kürbiskernöl dazu geben.

Statt der Entenbrust passt auch wunderbar ein gebratener Ziegenkäse. Einfach ein bisschen anfeuchten, in Mehl wenden und in Öl in einer beschichteten Pfanne ein paar Minuten braten.

img_5836

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s