Venedig kulinarisch

Essen und Trinken standen für mich nicht im Mittelpunkt der Venedig Reise. Ich meine, auf dem Land isst man Italien tendenziell besser, als in den Touristenmetropolen und mehr Touristenmetropole als Venedig geht definitiv nicht. Und da ich weder meine Tage mit dem Vergleichen von Speisenkarten, noch auf Tripadvisor verbringen wollte, sondern immer dann und da was gegessen habe, wenn ich eben Hunger hatte, waren meine Erwartungen nicht riesengroß. Mindestens einmal wurden sie aber dann doch haushoch übertroffen. Und ich habe gesehen: Wer erstmal weiss, WAS die regionalen Spezialitäten sind, der findet sie auch auf der Karte. Und wenn auf der ansonsten nicht gerade Lasagne, Spaghetti Carbonara und Menu Touristico ganz oben stehen, ist das sicher auch ein gutes Zeichen.

Von oben nach unten, links nach rechts:

  • Bestes Essen der Reise: Gemischte kalte Fischgerichte. Eines großartiger als das nächste: mit Essig, Zwiebeln und Rosinen süßsauer gekochte Sardinen, ein Butterzarter kleiner Octopus in Tomatensoße, eine Creme aus getrocknetem Kabeljau, zweierlei Fisch-Carpaccio, sauer marinierte, frische Sardellen, zart geräuchertes und mariniertes Fischfilet. Himmlisch!
    Da ich meine, selbst Entdecken ist viel schöner, als die Erlebnisse anderer Leute nachzustellen, halte ich mich hier ja, wie schon geschrieben, mit Gastro Tipps im Urlaub eher zurück. Den Laden hier will ich aber gerne weiter empfehlen: Winebar Teamo . Toller Wein, viele kalte Fisch-Spezialitäten, aus denen der Teller hier (für 22 €) eine Zusammenstellung war, SEHR gute Weine, ganz herzliches Personal, das einem auch gerne mit Tipps für die weitere Reise aushilft und ein angenehm gemischtes Publikum aus Einheimischen und Touristen und das bei MEGA zentraler Lage.
  • Kalbsleber venizianisch: sehr schön, mit weichen Zwiebeln und Weißwein eingekocht, dazu schlichte, gute Polenta.
  • Zuppa di Orzo: wunderbar schlicht und wärmend (mehr dazu inkl. Rezept hier…)
  • Spaghetti mit Meeresfrüchten: Sehr aromatisch, in einem ganz schlichten Laden am Hafen, der mittags aber randvoll mit Hafenarbeitern wurde, die, mal ganz still, mal ganz laut, über einem dampfenden Teller Pasta oder einer Ministrone meditierten.
  • Fischsuppe: solide, mit zartem Fisch. Aber weit weg von den großen ihrer Art.
  • Fritto Misto: auf die Hand und großartig. Für fünf Euro eine Tüte knackfrisch frittierter Sepia Ringe, Sardinen und Garneelen und Polenta Stäbchen. Nicht im Teig, sondern nur in ein bisschen Mehl. Richtig gut.
  • Spaghetti mit Sepia Tinte: Spannend. Nicht fischig. Irgendwie tief, eigentlich sehr mild. Probieren soll man es auf jeden Fall.
  • Spaghetti Vongole: Gehen immer. Kein Augenöffner (meine sind besser), aber sehr ordentlich und ein absolutes Leibgericht, vor allem im Winter.
  • Sepia in der eigenen Tinte mit Polenta und Grillgemüse. Wow. Wenn man die tiefschwarze Pampe sieht, ist das schon erstmal hart. Aber deswegen sind wir hier, also: ran. Sehr zarter Tintenfisch und, wie bei den Spaghetti, zart-aromatische, kein bisschen fischige Soße, die toll mit dem Fisch harmoniert. Ich würde es wieder bestellen.
  • Cichèti = Venizianische Tapas. Super für den kleinen Hunger am frühen Abend zusammen mit einem Glas Wein. Laut einheimischer Quelle essen die Venizianer noch später zu Abend, als der Rest Italiens – zwischen neun und zehn. Das halt ich leider nicht durch, vor allem dann nicht, wenn man den ganzen Tag unterwegs war und es mittags schon eher Tramezzini oder andere Sandwiches gab. Wer die Zeit zu späten Abendessen aber überbrücken möchte, ist mit diesen kleinen Kunstwerken zusammen mit ein paar Gläsern Wein oder Sprizz sicher gut beraten.
img_5364

Klare Ansagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s