Himmel un Ääd

img_4918

Mir war nach Fleisch. Was tolles. Entrecote. Lammkotlett. Am Ende wurde es die Blutwurst. Richtig so. Das Gericht hier geht auch ganz ohne Selbige.

Rezept

Mehligkochende Kartoffeln kochen.

Parallel die Zwiebelsoße machen: 6 weiße Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in etwas Öl und 1 EL Zucker langsam hellbraun braten. Mit einem EL Mehl bestäuben, weiterschmoren. 1 EL Tomatenmark dazu und leicht bräunen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und einkochen lassen. Einen kräftigen Schuss Balsamico dazu und nochmal einkochen. Mit Salz und Pfeffer und ggf. ein bisschen mehr Zucker abschmecken, am Schluss 1 EL Dijonsenf untermischen und in einem Töpfchen beiseite stellen.

Apfelspalten oder -ringe langsam in Butter und ein bisschen Zucker hellbraun braten, nicht zu weich. Leicht salzen und gut pfeffern. Warmstellen.

Eine recht feste Blutwurst in dicke Scheiben schneiden, in Mehl wenden und in nicht zu wenig Öl braten. Mit frischem Majoran bestreuen.

Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln pellen, stampfen oder pressen, mit heißer Milch, Butter, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen.

Alles zusammen anrichten. Geht auch sehr gut veggie ohne die Blutwurst.

img_4924

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s