Michael Wollny & Vincent Peirani „Tandem“

wollny_peirani_act_joergsteinmetz_03

Ich wollte hier ja eigentlich, wie schon erwähnt, viel mehr über Musik schreiben. Da ich das aber schon den ganzen Tag beruflich tue, gibt’s hier eben doch mehr Küche. Und wenn Musik, dann sind es auch nur Musiktipps, keine großen, Tiefen Gedanken. Die überlasse ich Anderen. Eine Platte muss ich aber aktuell einfach empfehlen, nämlich „Tandem“, ein Duoalbum mit dem deutschen Pianisten Michael Wollny und dem französischen Akkordeonisten Vincent Peirani. Zauberhafte, auf eine ganz subtile, innige Art wahnsinnig facettenreiche Musik, von der man, wenn man sich erst einmal in das, nicht all zu häufige, Klangbild von Akkordeon und Piano eingehört hat, nicht mehr genug kriegen kann.

Mehr will ich dazu auch gar nicht mehr schreiben. Hier gibt es eine grandiose Version des „Björk“ Klassikers „Hunter“.

Und hier gibt’s die Platte beim, ohnehin sehr unterstützenswürdigen, Onlinehändler JPC…

c

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s