nochmal Paella

image

Hab ich mal gesagt, Risotto sei so eine Art Lieblingsgericht? Die Paella holt auf jeden Fall mächtig auf, besknders wenn man bedenkt a) DIE Paella scheint es nicht zu geben, allerdings tausend Variationen, die alle lecker sind. Von Fleisch über Fisch bis beides und ganz ohne. Ich glaub, hier liegt Gourmet Potential, ganz ehrlich. Und gleichzeitig eine Menge Alltags-Spaß. Deshalb hier nochmal: Paella (fast) vegetarisch:

Je 1 rote, gelbe, grüne Paprika zerteilen und bei max. Oberhitze so lange im Ofen grillen bis Schale ganz schwarz. Abkühlen lassen. Schale abziehen.

Drei Karotten und zwei Zwiebeln grob schneiden und in einer SEHR großen Pfanne mit REICHLICH Olivenöl anbraten. 4 fein geschnittene Knoblauchzehen und 1 fein gehackte Chillischote mitlaufen lassen. Zwei Hand voll Rundkornreis dazu. 1 EL süßes Paprikapulver, 1 EL Korkuma oder 1 g Safran und 1 EL Tomatenmark dazu und mitschwitzen lassen. Mit 1/4 l Weißwein und 1/2 l Gemüsebrühe ablöschen.Ab jetzt NICHT MEHR UMRÜHREN!

1 große Hand voll TK Erbsen und 1 Dose weiße Bohnen dazu und 1x aufkochen lassen. Paprika sternförmig auf den Reis legen. Dazu drei Rosmarinzweige.

Mit Alufolie bedecken und ca. 35 min. bei mittelhoher Hitze garen lassen. Probieren. Ggf. noch ein bisschen Brühe angießen und Garzeit um 10 min. verlängern.

Mit etwas Glück hat die Paella am Boden etwas angebacken. So solls sein….

image

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s