Zweimal Veggieburger

IMG_3955

Mann! Was hab ich mir einen abgebastelt an vegetarischen Burger-Bratlingen, die halbwegs an Konsistensz und Würze bestehen können. An sich brauch ich das eh nicht, denn, wie schon oft gesagt, der ganze Ersatz-Gedanke ist mir bei der vegetarischen Küche, die ich gerne mag, eh fremd. Da will ich Originale. Da aber gewisse geliebte Wesen kein Fleisch essen und total gerne Burger mögen, mach ich natürlich. Hier meine zwei besten Varianten soweit.

Read More

Pilzzeit

IMG_3976

Als Kind war Pilze Sammeln im Thüringer Wald das Allergrößte. Und anders als heute: wir fanden immer mehr, als man wirklich essen konnte. Deshalb wurde auch einiges getrocknet, vielleicht sogar mal eingeweckt. Aber das Allerbeste: Eine große Pfanne in Butter gebratener Waldpilze wenig dabei – Zwiebel, Petersilie, vielleicht ein bisschen Kümmel. Keine Sahne, kein Wein, keine sonstigen Gewürze. Zum Niederknien und seitdem nicht mehr so gehabt.

Read More

Langsam gegartes Entrecôte auf geschmorten Schalotten und Thymianschaum

IMG_3939

Wo soll ich anfangen? Nachdem ich zuletzt bemerkte, dass ich immer so gelb koche, hier nun direkt und aus reinem Zufalle ein gelb-freies Gericht. Das erste Mal in meinem Leben, dass ich irgendeinen SCHAUM produziert habe. Und sorry, der ist toll. Und wozu ich immer mehr neige: Hauptgerichte ohne die klassische Sättigungsbeilage. Nicht aus Diätgründen, sondern weil es of charmanter, klarer und saftiger ist und ich mir mittlerweile lieber ganz viel Zeit und Laune lasse, zwei Sachen, in dem Fall Steak und Zwiebeln RICHTIG gut zu machen, anstatt noch irgendein Kartoffel-Dings zu produzieren. Ich werd doch nicht etwa gelegentlich modern kochen? Und dann noch: neues vom Steak Braten. Wieder mal.

Read More