Hamburger Pannfisch

IMG_3723

Irgendwie hatte ich nach dem jüngsten Pulpo-Glück nochmal Bock auf Fisch mit Schmackes. Außedem waren noch Zutaten übrig. Also: Fisch, deutsch und deftig Nr. 2.

Rezept

Aus vorgekochten, ausgekühlten Kartoffeln Bratkartoffeln machen (Grundsatz-Rezept habe ich hier schon ausgebreitet und spare es mir entsprechend.) Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Thymian würzen. In der warmen Pfanne beiseite / warm stellen.

Parallel zu den Bratkartoffeln eine selbstgemachte Majo (1 EI, 1 EL Senf, 150 ml neutrales Öl in einem hohen Becher mit dem Pürierstab aufmixen, Salz, Pfeffer, Zitronensaft) mit 1 EL scharfen und 1 EL süßen Senf und 2 EL gehackten Kapern vermischen und nochmal abschmecken. (im Original gibt’s Senfsoße, aber ich hatte noch Majo und das passte super). Kabeljaufielts in  grobe Würfel schneiden.

Kabeljauwürfel in einer zweiten Pfanne mit ein paat Ingwerscheiben in Butter oder neutralem Öl auf mittelhoher Hitze glasig braten. Mit Salz, Pfeffer und ein bisschen Zitronensaft würzen.

Kabeljau in der Pfanne auf den Bratkartoffeln und mit Klecksen der Senfsoße und ein paar Stücken Zitrone anrichten. Meine zwei nicht-originalen Beigaben: Queller (Watt-Gemüse), kurz in Butter und Zucker angeschwenkt und mit etwas weißem Balsamico abgelöscht. Und ein paar Scheiben saure Gurke, für Knack und Frische. Die Hamburger mögen es mir verzeihen.

Servieren: Am besten für zwei in der Pfanne, jeder ein Löffel und direkt aus der Pfanne Essen. Am besten lecker Bierchen dabei, Wein passt hier nicht so gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s