Coq au vin blanc

 

IMG_3472Ein absolut wunderbares Sonntagsessen. Für mich fast besser als die „rote“ Variante.

Rezept (für 4 Personen)

Sechs Hünerkeulen am Gelenk durchschneiden, salzen und in Mehl wenden. In einem großen (am besten Gusseisernen) Bräter mit neutralem Öl von allen Seiten anbraten. Sechs bis acht geschälte, ganze Schalotten und eine kleine Hand voll getrocknete Pilze dazugeben und mit einer 0,75 l Flasche trinkbarem, trockenem Weißwein angießen. Zugedeckt im Ofen bei 160 Grad 60 min schmoren. 15 min vor Schluss ein paar Zweige Thymian und etwas Rosmarin dazu geben.

In einer Pfanne parallel ein bisschen Bauchspeck und halbierte Champignons braten und nach dem Schmoren mit zum Huhn geben. Dann einen Becher Sahne und 1 EL scharfen Senf zur Soße geben und diese mit Salz, Pfeffer und ggf. Zucker / Zitronensaft (falls zu sauer / zu flach) abschmecken.

Ein wirklich einfaches, preiswertes, aber großartig aromatisches Gericht. Für mich braucht es dazu wirklich nur ein Stück Baguette. Wenn am nächsten Tag noch was übrig ist, das ganze Hühnerfleisch von den Knochen lösen und wieder in die Soße, Pasta dazu. Fast noch besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s